×
×
×
×

SMART Cyber Monitor für ärztliche Praxen (SCM)

Informationssicherheit und Datenschutz in ärztliche Praxen. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft (BMWK) geförderte System wurde als Innovationsprojekt 2022 durch das Ministerium im Juni 2022 ausgezeichnet (CPTF-S Cloudbasiertes Prozessmanagement und Teamführungs-System).

Die innovativen Funktionen

Die Lizenznehmenden (z.B. die Verantwortlichen in ärztlichen Praxen) nimmt eine Selbsteinschätzung zu Cybersicherheit und Datenschutz vor. Dazu können bis zu 36 Datenpunkte (Sicherheitsfragen zu Cyberschutz- und Datenschutzmaßnahmen) beantwortet werden. Das SMART Cyber Monitor System ermittelt daraus automatisch Risikobewertungen der technischen, organisatorischen und rechtlichen Maßnahmen (TOR).

Das Ergebnis wird sowohl numerisch als auch grafisch in einem Dashboard dargestellt. Die Verantwortlichen erhalten so einen schnellen und leicht verständlichen Überblick zu den Risiken- und damit auch über ihre potenzielle persönliche Haftungssituation.

Die Handlungsempfehlungen liefern sowohl die Prioritäten wie auch die Referenzen. Beispiel: Die aktuelle Maßnahmen-Empfehlung:

Auswertung des aktuellen SCM Berichts

Statusprüfung der Umsetzung des ISMS 

Überprüfung der Standardanforderungen wie Vollständigkeit und Aktualität des Einsatzes von Schutzsoftware wie Firewall und Virenschutz

SMARTLEARN Training Mitarbeitende

Die intelligenten Handlungsempfehlungen

Der SMART Cyber Monitor entwickelt mit komplexen Algorithmen und eigener Intelligenz automatisch konkrete Handlungsempfehlungen für die Verantwortlichen. Das Besondere: die Empfehlungen enthalten entsprechende Referenzobjekte, so dass die technischen, organisatorischen und rechtlichen Maßnahmen sofort mit entsprechenden Mustervorlagen (Checklisten, Prozessbeschreibungen, Formularvorlagen) umgesetzt werden können.